Termine

Die Mitglieder der MSK e. V. treffen sich regelmäßig im Gemeindesaal der St. Aegidius Kirche in Mannheim-Seckenheim (siehe Anfahrtsskizze). Anlass sind zumeist Vorträge von Experten zu aktuellen Themen rund um MS und damit verwandten Inhalten. Hier ist zudem Raum für Austausch und anschließender gemeinsamer Aktivität, etwa dem Besuch eines Lokals oder Restaurants. Interessierte sind herzlich willkommen!

Termin:  8. Februar 2020
Beginn: 15:00 Uhr
Ort: Gemeindesaal im Hof der St. Aegidius Kirche, Stengelstraße 4, Mannheim-Seckenheim

Referentinnen: Ingrid Ickler und Britta Maier-Peveling

Die Referentinnen werden in diesem Vortrag über ihre langjährigen Erfahrungen aus ihrer therapeutischen Yogapraxis berichten, dabei auf praktische Übungen eingehen und diese auch erklären. Mit einem besonderen Bezug zu neurologischen Erkrankungen und auf einen ganzheitlichen Ansatz fokussiert, werden schulmedizinische und alternative Therapien, wie zum Beispiel die Coimbraprotokoll-Therapie oder die Basistherapie, sinnvoll begleitet. Durch spezielle, regelmäßige Trainings werden unterschiedliche Gehirnareale aktiviert und Funktionsweisen und Wachstum neuronaler Zellverbände so angesprochen, dass sich Gehfähigkeit, Gleichgewichtsregulation, Knochenfestigkeit oder Spastiken positiv beeinflussen lassen. Auch die Meditation ist ein fester Bestandteil der therapeutischen Praxis. Selbstheilungskräfte werden so angeregt, Heilung kann entstehen.

Ingrid Ickler ist leidenschaftliche Yogalehrerin und Schülerin. Sie liebt es, ihre Erfahrungen, die sie im Laufe der Jahre gesammelt hat, weiterzugeben und andere zu inspirieren – undogmatisch, kreativ und bunt. Als Übersetzerin, Autorin und Lehrerin ist ihre eigene Sprache, aber auch die der anderen, das Medium, mit dem sie sich täglich auseinandersetzt.

Für Britta Maier-Peveling ist Bewegung eng verbunden mit Leichtigkeit, Weite und Stabilität, die sie in der Yogapraxis mit ihren Teilnehmern umsetzt. Die Meditation ist dabei ein unverzichtbarer Bestandteil in ihrem Leben, der ihr Achtsamkeit, Ausgeglichenheit und die nötige Balance für Körper, Geist und Seele gibt.

Termin:  07. März 2020
Beginn: 15:00 Uhr
Ort: Gemeindesaal im Hof der St. Aegidius Kirche, Stengelstraße 4, Mannheim-Seckenheim

Referentin: Beatrice Anderegg

Seit vielen Jahren trifft Beatrice Anderegg auf Menschen, deren Vertrauen durch eine schwere, manchmal hoffnungslose Diagnose erschüttert wurde. Unter ihnen begegnete sie jedoch immer wieder Betroffenen, die ihren sehr persönlichen Weg zur teilweisen oder sogar ganzen Heilung gefunden haben. Manche von ihnen, zum Teil unheilbar Kranke, haben einen Modus gefunden, mit ihrem Leiden leben zu lernen und mit ihm Frieden zu schließen. Dies bewog Frau Anderegg in Gesprächen, nach einem Schlüssel zu suchen, der ihnen gemeinsam ist. Dabei erlangte sie die Erkenntnis, dass es für jeden Menschen einen ganz persönlichen Weg gibt, einen Weg zur heilsamen Quelle, die tief in der Seele wohnt. Von diesen Menschen möchte sie berichten, um Anwesenden Mut zu machen und ihre Zuversicht zu stärken.

Beatrice Anderegg ist seit 55 Jahren mit ihrem Mann, dem ehemaligen Pfarrer der Universitären Psychiatrischen Klinik Basel, in der Seelsorge tätig. Sie ist Mutter von drei Kindern und fand den Weg zum spirituellen Heilen durch ihre eigenen Krankheiten.